PREISTRÄGERIN MIA MALEZIJA


Mia Malezija


Mia Malezija, kroatische Sopranistin, begann 2006 ein klassisches Solo-Gesangsstudium mit der Mezzosopranistin Kristina Beck-Kukavčić an der Musikhochschule Vatroslav Lisinski in Zagreb, Kroatien. Darüber hinaus hat Frau Malezija von 2008 bis 2012 das doppelte Hauptstudienprogramm in ungarischer Sprache und Literatur sowie Phonetik an der Universität für Geistes- und Sozialwissenschaften in Zagreb abgeschlossen. Vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel erhielt sie zweimal ein Stipendium für das Programm der Sommeruniversität Balassi,
das Stipendium der ungarischen Regierung für die ungarische Sommerschule in Pécs und das Erasmus-Stipendium 2012 an der Universität Pécs an der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Während ihres Aufenthalts in Ungarn herrschte jedoch der große Wunsch, weiterhin professionell zu singen. Von 2012 bis 2015 hat Frau Malezija das Bachelor-Studium für Klassische Musik - Gesang an der Fakultät für Musik und Bildende Kunst der Universität Pécs in Ungarn abgeschlossen.

Sie absolvierte ein Masterstudium und wurde zum Master of Arts in klassischem Gesang zugelassen. Die Opernsängerin polierte ihre Gesangstechnik mit der ungarischen Sopranistin Ilona Tokody auf.

Im Mai 2017 schloss sie die Rolle der Romilda im Serse Kodály Concert Center von Händel in Pécs Ungarn ab. Kürzlich hat sie auch ihr zweites Masterstudium abgeschlossen und sich als Lehrerin für Musikperformance (klassisches Singen) qualifiziert.

Ihr Repertoire umfasst verschiedene Rollen in professionellen Produktionen und studentischen Produktionen: Rosabella - L'uccellino d'oro von R. Zandonai (2019, Associazione Amici dell'Opera, Rovereto, Italien), Die Erste Dame (2019, Labopéra Alsace, Colmar, Frankreich)
Marcellina - Die Zauberflöte (2018, Lyric Opera Studio Weimar, Deutschland),
Contessa - Le Nozze di Figaro, 2017, Servilia - La Clemenza di Tito, 2016 von WA Mozart,
Micaela, Frasquita - Carmen, 2016 von G. Bizet,
Euridice - Orfeo ed Euridice, 2015 von CW Gluck, Minerva - Orpheus in der Unterwelt, 2014 von J. Offenbach, Drusilla - L'incoronazione di Poppea, 2014 von Claudio Monteverdi (Institut für Musik, Pécs, Ungarn), Dorabella - Cosi fan Tutte, 2013 von WA Mozart am Nationaltheater in Pécs im Rahmen des Programms Märchenoper für Kinder.

Frau Malezija trat auch als Solistin und Kammermusikerin in verschiedenen Ensembles (Duos, Trios) auf, hauptsächlich in Ungarn und Kroatien. Verschiedene Kammermusikabende in Zagreb, Weihnachtsabend mit dem Ensemble Glazbene staze, beim Intervox Festival in Osijek, Kroatien, Musikabend im Rahmen des Master Diploms am Nationaltheater von Pécs mit der Sopranistin Dr. Marianna Váradi und Kollegen. Sie spielte auch ein sakrales Musikkonzert hauptsächlich mit Orgel (Musikabende St. Martin Kirche - Tourismusverband der Gemeinschaft der Insel Cres). Sie trat mit ihren studentischen Kollegen im Trio Fantastico auf - Gesang, Klavier und Horn in Baja, Ungarn, und mit Trio-Gesang, Flöte und Klavier in mehreren Kammermusikkonzerten in Ungarn sowie in den Konzerten im Rahmen der Verleihung des Master Diploms - South Transdanubian Regional Chamber Music Series: Barcs, Tamási, Balatonföldvár).

Mit der Pianistin Ágnes Bajic gründete sie auch das Gesangs- und Klavierduo MiÁgi. Sie interpretieren vor allem Schubert-, Mendelssohn- und Schumann-Lieder sowie Transkriptionen von Franz Liszt-Liedern in der Liszt-Ferenc-Gesellschaft im Haus der Künste und Literatur in Pécs, Ungarn. Mia Malezija nahm an einigen Gesangswettbewerben in Kroatien teil (Boris Papandopulo National Competition) für junge Musiker, 2017), Ungarn (Simándy József Gesangswettbewerb, 2015), Tschechische Republik, Österreich (Internationaler Otto Edelmann Gesangswettbewerb, 2017) und Frankreich (52. Concours International de Chant de Toulouse, Frankreich 2019), Serbien und Montenegro (Bruna Špiler Internationaler Solowettbewerb, 2011). Sie gewann beim Internationalen Gesangswettbewerb Lav Mirski in Osijek, Kroatien, 2015 den ersten Preis in der Kategorie Oper. Sie war auch Gesamtsiegerin - Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbs Vera Kovač Vitkai in Novi Sad, Serbien im Jahr 2015. Im Jahr 2017 war sie eine der Finalistinnen beim Internationalen Gesangswettbewerb Jakub Pustina in der Tschechischen Republik lic.

Frau Malezija nahm an zahlreichen Meisterkursen in Kroatien, Serbien, Deutschland, Ungarn, Österreich und der Tschechischen Republik aktiv teil. 2019 arbeitete sie mit KS Edita Gruberová (Academia Vocalis, Wörgl, Österreich) zusammen, mit der sie nun auch weiterarbeitet.

Des Weiteren nahm sie bei Dr. Marianna Váradi, Edita Garčević Koželj (Internationale Meisterklasse für Stimmen & Klavier in Sopron, Ungarn 2019) teil, bei Marga Schiml (Junge Musiker Stiftung Meisterkurs, 2018), Jeanette Favaro Reuter (Lyrisches Opernstudio Weimar, Deutschland, 2018), Ilona Tokody und András Muskát (Musik ohne Grenzen - Internationaler Musikkurs, Wettbewerb und Kunstfestival, beim Balassagyarmat, Ungarn 2014 und Palais Palffy Meisterkurse Wien in Österreich, 2016 und 2017), bei Gabriela Benačkova (Meisterkurs Spa Jachymov, 2016), Veronika Kincses (Meisterkurse der Berufswoche - Fakultät für Musik, Pécs , 2016), bei Xavier Sabata (Meisterkurs für Barockmusik an der Ungarischen Staatsoper, Budapest, 2015), Marijana Mijanović und Predrag Gosta (6. Internationale Barockakademie, Belgrad, Serbien, 2015), bei Gabriele Lechner (Stift Altenburger Musik Akademie, Altenburg, Österreich , 2011), Dr. Scott McCoy (Internationales Sprachseminar, Zagreb, Kroatien, 2011) und bei Dr. Larry Alan Smith (Amerikanischer Musikworkshop, Zagreb, Kroatien, 2010) teil.

Impressionen

konzerte2.jpg

Fotogalerien

  Land Tirol Logo
 
  WOERGL Logo scaled     kitzbueheler-alpen-logo-scaled-2    KUltura Logo Neu   kultur tirol logo 2    OE1 intro Logo   oe1-logo-scaled2 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite