LIED & ORATORIUM

20. – 26. August 2020

Leitung: UNIV.-PROF. CHRISTOPH PRÉGARDIEN
Korrepetition: CHRISTOPH SCHNACKERTZ


Vorsingen:

20. August 2020, 11.00 Uhr
Ort: Saal der Landesmusikschule Wörgl

Kursgebühr: € 450,- (Passive 50% - € 225,-- für die gesamte Laufzeit des Meisterkurses)

Anmeldungen bis 10. August 2020

Schlusskonzert:
26. August 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: wird noch bekannt gegeben



Zielgruppe:
Dieser Meisterkurs von Univ.-Prof. Christoph Prégardien wendet sich an fortgeschrittene Sänger/innen, Gesangsstudierende an Kunstuniversitäten und Konservatorien sowie als begleitendes Coaching für BerufseinsteigerInnen (Repertoirewahl) sowie an professionelle SängerInnen, die sich in Vorbereitung für Konzerte und Opernaufführungen oder Auditions befinden.

Zum Meisterkurs:
Dieser Meisterkurs beschäftigt sich nicht nur mit der musikdramatischen Auseinandersetzung einer Rolle/Arie, Lieder und Oratorien (Interpretatorische Gestaltung & Entwickeln von Stimmfarben, Gestaltung in musikalischer und textlicher Inhalte) sondern auch mit der Interpretation und Bühnenpräsenz. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihr Können in einem repräsentativen Abschlusskonzert unter professionellen Rahmenbedingungen zu präsentieren.
Wir bitten Sie bereits vorbereitet in diesen Meisterkurs zu kommen.

Der Korrepetitor Christoph Schnackertz unterstützt die Teilnehmer vor allem im Hinblick auf das Abschlusskonzert am 26. August 2020. In diesem ganzheitlichen Meisterkurs werden Klassen- und Einzelkorrepetitionen angeboten.


Christoph Pregardien ThumbCHRISTOPH PRÉGARDIEN, Tenor
Seine klare und präzise Stimmführung sowie seine intelligente Deutung und Diktion, gepaart mit der Fähigkeit, sich in den psychologischen Kern einer Rolle zu begeben, machen Christoph Prégardien zu einem der bedeutendsten lyrischen Tenöre unserer Zeit. Ganz besonders geschätzt ist sein Schaffen als Liedsänger. In Konzerten und Liederabenden ist er weltweit regelmäßig zu hören, kürzlich etwa in der Wigmore Hall in London, im Muziekgebouw Amsterdam sowie in New York, Washington, Chicago und Cleveland. Die Saison 2019/20 umfasst Auftritte in den USA und in Hongkong sowie Rezitals in London, Madrid, Zürich und Stockholm.

Auch bei den großen Orchestern ist Christoph Prégardien häufig zu erleben. Er konzertierte u.a. mit den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem Philharmonia Orchestra London sowie dem Boston und San Francisco Symphony Orchestra und arbeitete mit Dirigenten wie Chailly, Gardiner, Harnoncourt, Herreweghe und Nagano zusammen. Zu seinen Opernpartien zählen u.a. Tamino, Almaviva, Don Ottavio und Idomeneo.

Seit dem internationalen Erfolg seines Dirigierdebüts im Jahr 2012 mit dem Ensemble Le Concert Lorrain und dem Nederlands Kamerkoor ist Christoph Prégardien regelmäßig auch als Dirigent zu erleben, zuletzt am Pult der Duisburger Philharmoniker im März 2019.

Seine Diskografie umfasst inzwischen über 150 Tonträger bei verschiedenen Labels, viele davon ausgezeichnet mit Preisen wie dem Edison Award oder dem Diapason d’or. Die Schubert-CD Poetisches Tagebuch mit Julius Drake erhielt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2016.

Ein sehr wichtiger Teil des musikalischen Lebens von Christoph Prégardien bleibt das Unterrichten. Neben seinen Konzertauftritten ist er Professor an der Musikhochschule Köln und gibt weltweit Meisterkurse.

 

Christoph Schnackerts 2020 ThumbCHRISTOPH SCHNACKERTZ
Jahrgang 1984, erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Clovis Alessandri und studierte in Köln bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und Prof. Jürgen Glauss (Liedbegleitung). Wichtige Anregungen erhält er seit 2005 außerdem als ständiger Begleiter der Gesangsklasse von Prof. Christoph Prégardien.

Er war von 2007 bis 2010 Stipendiat von "Yehudi Menuhin LiveMusicNow Köln e.V." und er ist Preisträger des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerbs in Berlin (Begleiterpreis 2011).

Seit Oktober 2011 hat Christoph Schnackertz einen Lehrauftrag für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Sein Repertoire umspannt alle großen Liedzyklen der Romantik, wie auch Lieder von z.B. Gustav Mahler, Richard Strauss und Wolfgang Rihm, und er arbeitet mit Sängern aller Stimmfächer zusammen. Seine Arbeit ist in zahlreichen Mitschnitten der großen Rundfunksender dokumentiert.

Zusammen mit Julian Prégardien bildet er seit 2012 ein festes Duo. Die gemeinsame Konzerttätigkeit führte die beiden bisher u.a. nach Zürich, Kopenhagen, München, Berlin und Hamburg. Im Mai 2014 erschien die Debut-CD des Duos - „An die Geliebte“ - beim Label Myrios Classics in Kooperation mit dem Deutschlandfunk. In naher Zukunft sind die beiden Musiker zu Liederabenden unter anderem im neuen Blaibacher Konzerthaus (Bayerischer Wald), im Konzerthaus Wien und bei der Schubertiade Hohenems eingeladen.

Auch die künstlerische Zusammenarbeit mit Christoph Prégardien gestaltet sich zunehmend enger. Sie konzertierten in den letzten Jahren gemeinsam u.a. in der Wigmore Hall London (BBC Recital), bei den Schwetzinger Festspielen und in der Tonhalle Zürich.
In der Spielzeit 2014/2015 begleitet Christoph Schnackertz am "Theater am Engelsgarten", dem neuen Schauspielhaus Wuppertals, eine szenische Produktion von Schuberts "Die schöne Müllerin".

 

  Land Tirol Logo
 
  WOERGL Logo scaled     kitzbueheler-alpen-logo-scaled-2    KUltura Logo Neu   kultur tirol logo 2    OE1 intro Logo   oe1-logo-scaled2 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite